Peter Stark
Logo Peter Stark
zurück Übersicht

Meine Meinung zu ...

 

Was mir an Hypnose in Deutschland nicht gefällt
Das Folgende ist keine Kollegenschelte, sondern einfach meine Beobachtung und meine Meinung dazu. Es gibt in Deutschland sicher mehr als 30 Institute, in denen Wissen zur Hypnose vermittelt wird. Solche Institute habe ich auch besucht, Seminare gemacht.
Was ich in keinem Institut fand, war eine stimmige Antwort auf die Frage: Kann man denn so einfach im Unterbewusstsein eines Menschen rumtun?
Die Antworten reichen von "Der Proband hat der Hypnose ja zugestimmt!" bis hin zu "das ist gesetzlich erlaubt".
Ich fand dieses Antworten verantwortungslos. In vielen Seminaren begegnete ich Menschen, bei denen mir große Zweifel kamen, ob Sie mit Hypnose sorgfältig umgehen würden. Einer wollte seine Ehefrau weniger zänkisch machen, ein anderer wollte bei seinem Chef eine Beförderung erreichen. Es gab noch heftigere Beweggründe, zu denen ich hier schweigen werde. Erst nach längeren Studien und Recherchen fand ich ethisch zufriedenstellende Antworten in den Werken der Gründer von moderner Hypnose und NLP. Hier wurde eine hohe Ethik und Moral eingefordert. Dieser Forderung komme ich gerne nach und fühle mich ihr in hohem Maße verpflichtet.

Man kann in Hypnose niemanden zu etwas bringen, das er nicht wirklich will
Eine unumstößliche Wahrheit! Und leider auch die Rechtfertigung einiger Hypnotiseur/innen für das was sie tun. Wenn jemand etwas nicht will, dann passiert ja auch nichts.
Also kann man munter drauflos testen? Vielleicht - aber ich tue das ganz bestimmt nicht!!!
Jede meiner Hypnosen erfolgt in Einklang mit dem Klienten. Und die Erfolge sind sehr gut. Mein Leistungsspektrum können Sie hier auf meiner Hompage in vollem Umfang kennenlernen. Ich bin sicher, ein Blick in die einzelnen Bereiche ist lohnenswert.